Hotel Holland Park Familie Nordsee

Center Parcs Park Zandvoort

Familienurlaub in einer Ferienhaussiedlung

Die Center Parcs Werbung spricht wohl fast jede Familie an: Glückliche Kinder spielen an der frischen Luft oder im Schwimmbad. Immer schönes Wetter. Die Eltern lachen entspannt in die Kamera und sitzen abends auch gerne mal bei einem Glas Wein auf der Terrasse des Ferienhauses. Die sehen alle hübsch und modern aus. Von Innen und Aussen. Um es vorweg zu nehmen: Es war dann für uns nicht ganz so schön wie in der Werbung suggeriert. Allerdings hatten wir uns auch für eine Anlage entschieden, die von Centerparcs selbst mit nur 3 von 5 möglichen Sternen bewertet wird.

Wir hatten uns schon ein paar Jahre vorgenommen, mal in einen Center Parc zu fahren und 2014 gab es keine Argumente mehr es nicht zu machen. Da meine Frau mal wieder nach Holland an die Nordsee wollte, ist unsere Wahl auf die Zandvoort-Anlage gefallen. Mit dem Auto leicht erreichbar. Auf dem Weg ein paar Windmühlen sehen.

Urlaub im Ferienpark von Center Parcs in Zandvoort aan Zee: Holland erleben im Ferienhaus an der Küste! Freizeitbad Aqua Mundo.
Center Parcs Werbung

Woraus besteht eine Center Parcs Anlage?

Center Parcs Anlagen haben immer das gleiche Grundprinzip: Eine Ferienhaussiedlung mit einem zentralen Schwimmbad am Eingang.

Ferienhäuser

Die kleinen Häuser sind als Siedlung angelegt. Auf der Webseite www.centerparcs.de kann man sich im Voraus anschauen, wo welches Haus steht. In der Mitte der Zandvoort-Anlage ist ein kleiner See.

Die Frontansicht unseres Ferienhauses.
Die Rückansicht unseres Ferienhauses.

Ich war von der Inneneinrichtung der Ferienhäuser in der Kategorie Comfort enttäuscht. Das ist ein Mix aus Jugendherberge, IKEA und Campingplatz. Die Betten waren eine Katastrophe. Das Bad ... sagen wir mal ... karg und kühl. Die Küchen war ok, aber auch nicht gerade festlich eingerichtet. Nach unserer Reise sagte man uns, das Zandvoort ein eher alter Center Parc ist und die Einrichtung nicht für andere Parks repräsentativ sei.

Im Wohnzimmer gibt es einen Kamin und im Supermarkt des Parks Feuerholz und Grillanzünder. Ich habe vergeblich versucht die Atmosphäre des Wohnbereiches mit einem Feuer zu verbessern. Am Ende war immer noch alles trostlos, stank dafür aber zusätzlich Qualm.

Blick vom Wohnzimmerbereich raus zur Terrasse. Bei schönem Wetter konnten unsere Kinder auf der angrenzenden Düne spielen.
Bei Regen war es dann weniger schön.

Habe ich schon erwähnt, das die Betten eine Katastrophe waren? Ja, habe ich. Wiederhole ich aber hier noch mal. Ich kann nicht verstehen wie man an so was sparen kann. Ich hätte besser auf einer Isomatte geschlafen (hatte natürlich keine dabei).

Status am ersten Tag: Kinder happy. Erwachsene nicht so.

Dünen

Die Anlage liegt in unmittelbarer Nähe zum Meer. Zwischen den Häusern finden sich kleine Mini-Dünen. Darauf wachsen dafür typische Gräser. Für kleine Kinder eine sehr schöne Spielmöglichkeit.

Gras auf den Dünen.
Unserer Kinder spielen an der Düne hinter unserem Haus.

Aqua Mundo

Das Herz der Anlage ist ein Schwimmbad mit dem Namen Aqua Mundo. So ist das in jedem Center Parcs Park. Das Aqua Mundo in Zandvoort ist meiner Meinung nach zu klein. Wenn es mal regnet, gehen alle Gäste des Parks ins Schwimmbad. Man steht sich gegenseitig auf den Füssen. Das fängt in den zu klein dimensionierten Umkleidekabinen an und hört im Schwimmbadbereich auf. Ich habe dafür Null Verständnis. Bei der Planung einer solchen Anlage kann man leicht ausrechnen, wie viele Personen maximal im Schwimmbad sein werden. Für diese Anzahl an Personen, dann auch ausreichend Platz einzuplanen ist kein Kunststück. Daran zu sparen ist am falschen Ende gespart.

Die Anlage an sich ist schon ein wenig älter. Vor 20 Jahren war das bestimmt mal alles state of the art. Heute kann man damit aber keinen mehr locken.

Dafür das in der Werbung das "Erlebnis"-Schwimmbad so hoch gelobt wird, war ich sehr enttäuscht. Im Notfall kann man einen verregneten Tag mal dort verbringen, aber großen Spaß macht das nicht. Wir haben schönere Schwimmbäder in unserer Heimatregion.

Supermarkt

Im Hauptgebäude (da wo auch das Aqua Mundo ist) befindet sich ein kleiner Supermarkt. Nichts besonderes, aber ausreichend. Im Zeifelsfall kann man aber auch jederzeit problemlos mit dem Auto in einen größeren Supermarkt fahren. Je nach Datentarif, sollte man zu Hause auf die Google-Map-App (iOS Link) im Handy noch die dortige Landkarte als offline Karte abspeichern.

Restaurant

Im Hauptgebäude (aka Market Dome) gibt es auch noch ein Restaurant. Da wird dort nicht essen waren, kann ich nichts zur Qualität sagen.

Spielplatz

Es gibt einen Spielplatz mit Sand und einigen Geräten. Nichts besonders, aber auch nicht schlecht. Am Hauptgebäude gibt es auch eine kleine Minigolfanlage. Man kann sich auch Fahrräder und Kettcars ausleihen.

Kleiner Bauernhof

Im Center Parcs Park Zandvoort gibt es eine kleine Bauernhofanlage. Nichts großes. Ein paar Schweine, Schafe und Ziegen. Man kann die Tiere anfassen und füttern. Nett für alle Stadtkinder.

Der kleine Bauernhof
Spielplatz

Buchung und Check-In

Die Buchung erfolgt schmerzfrei über die Webseite. Es gibt auch immer mal wieder Sonderangebote.

Zu einem Center Parcs Park reist man typischerweise mit dem Auto an. Allerdings bedarf das ein wenig Planung, da es bestimmte Check-In-Uhrzeiten gibt. Nur zu diesen Terminen kann man mit dem Auto auf die Anlage und vor das eigene Ferienhaus fahren um das Gepäck ausladen. Danach fährt man wieder aus der Anlage raus und parkt in einem Meer aus Kombis und anderen Familienkutschen auf dem angrenzenden Parkplatz. In medizinischen Ausnahmefällen darf man das Auto auch ständig vorm Ferienhaus parken. Das muss man aber vorher anmelden. Das die ganze Anlage, ausser an diesen An- und Abreisezeiten, autofrei ist, macht sie natürlich sehr familienfreundlich.

Der Check-In-Bereich im Hauptgebäude ist eine Mischung aus Freibad-Kasse, Jugendherberge, Campingplatz und Hotel. Beim Check-In gibt es einen Schlange, da zu dem festgelegten Zeitfenster sehr viele Familien gleichzeitg anreisen. Wir mussten ungefähr 30 Minuten warten. Das Einchecken verlief problemlos. Man wird u.a. gefragt, ob man morgens Brötchen geliefert bekommen will (die werden dann vor die Haustür gelegt und sind das Geld nicht wert). Es wird erklärt, wo der kleine Supermarkt und wo das Schwimmbad ist (im gleichen Hauptgebäude). Am Ende bekommt man die Schlüssel zum Ferienhaus.

Wir hatten beim Ferienhaus Pech. Es war sehr schattig und direkt neben großen Mühltonnen. Es war keine Mühlkippe, aber es war auch nicht richtig einladend. Meine Frau war ziemlich sauer und ist zurück zum Check-In. Nach einigem hin- und her hat man uns dann ein anderes Ferienhaus gegeben. Objektiv gesehen hat sich das Personal Mühe gegeben unsere Situation zu lösen. Allerdings handelt es sich bei einer Center Parcs Anlage auch nicht um ein 5-Sterne-Deluxe-Hotel. Die Möglichkeiten des Personals sind begrenzt. Der Service ist vergleichbar mit dem eines Campingplatzes.

Meer

Man kann problemlos von jedem Haus zu Fuss zum Meer gehen. Je nach dem in welchem Haus man wohnt dauert das 5-15 Minuten. Es sollte jedem klar sein, das die Nordsee nicht das Mittelmeer und schon gar nicht die Karibik ist. Meist ist es windig und kühl. Selten lädt das Wasser wirklich zum Schwimmen ein.

Trotzdem ist Sandstrand natürlich für jedes Kind immer ein Highlight.

Fazit

Die Anlage war nichts für uns. Wir sind am 3. Tag vorzeitig abgereist. Ich empfand die Ferienhäuser und große Teile der Anlage als trostlos. Ich kenne aber Familien, die immer wieder gerne in Center Parcs Urlaub machen. Vielleicht haben wir mit der Anlage in Zandvoort einfach nur Pech gehabt.

Wir hatten einige glückliche Momente in der Anlage. Es ist nicht so, das wir uns da von morgens bis abends unwohl gefühlt haben. Aber es kam für meine Frau und mich kein wirkliches Urlaubsgefühl auf. Ich bin morgens mit Rückenschmerzen aufgestanden, weil die Betten so mies waren. Die gelieferten Frühstücksbrötchen waren auch nicht der Hammer. Und wenn man dann bei schlechtem Wetter (ist halt keine Karibik) in ein überfülltes Schwimmbad geht, dann ist die Stimmung schnell unten.

Was ich Center Parcs hoch anrechne: Nach der Abreise haben wir per E-Mail den üblichen Feedback-Fragebogen erhalten. Als Antwort darauf haben wir ca. 30% Reisepreisrückerstatttung bekommen. Ungefragt! Davor ziehe ich den Hut. Die meisten Firmen hätten sich nicht mal unsere Antworten angeschaut.

Empfehlung?

hmmmm... nicht gerade uneingeschränkt. Wie gesagt, ich kenne Familien die immer wieder in Center Parcs fahren und dort glücklich Urlaub machen. Für mich ist zumindestens dieser Park nichts. Schauen Sie sich bitte kritisch die Fotos auf der Center Parcs Webseite zu Zandvoort an. Zusätzlich hilft auch die Bilder-Suche bei Google (Link zur Bilder-Suche zu Zandvoort bei Google). Stellen Sie sich das alles bei nicht so schönem Wetter vor. Wenn es dann für Sie OK ist, dann werden Sie wahrscheinlich dort eine schöne Zeit haben.

Wenn Sie - wie ich - ein alter Sack sind, der es gerne mal ein wenig komfortabler hat, dann rate ich von dieser Anlage ab. Lieber das Geld sparen und einmal weniger, dafür aber schöneren Urlaub in einem besseren Hotel machen.